Kategorie-Archiv: Tiere

Die Tiere vom Kempterhof

Wie leben die Gänse und Enten vom Dangelhof?

Bei uns sehen Sie, wo Ihr Essen herkommt. Das ist uns vom Kempterhof sehr wichtig.

Gänsebraten, Entenbraten, Allgäu Weihnachtsbraten, essen zu Weihnachten

Und nachdem wir dieses Weihnachten schon seit über 18 Jahren Enten und Gänse von Familie Dangel anbieten, sind wir im Oktober auf die Alb gefahren, um uns die Tiere anzuschauen und Uwe Dangel zu interviewen.

Weidegang, hauptsächlich hofeigenes Futter, umweltverträgliche Hackschnitzelheizung, hofeigene Schlachtung und persönlicher Bezug.

Das macht das Konzept der Großfamilie Dangel für uns stimmig.

Das Interview war es „saukalt“ – ich hoffe, man sieht mein zittern nicht. Sehen Sie jetzt das Video und bestellen danach eine Gans oder Ente (wenn Sie auch so begeistert sind wie wir):

Zum Bestellformular und den Kontaktdaten bitte hier klicken.

Share Button

Einzigartige Hobbyfreunde

Ziege Heidi ist auf der Weide bei den Kühen

Die selbstbewusste Ziege Heidi geht jeden Sommer mit den Kühen auf die Weide. Im Winter sehen Sie die ungefähr 16 Jahre alte Dame auf den Siloblöcken im Stall. Dort hat sie den Überblick und alle wissen, dass sie die Chefin ist.

Heidi führt einen genüsslichen Ernährungsstil und viele Kunden fragen, ob der Ziegenbock bald Nachwuchs bekommt. 

 

Kumpel das Hängebauchschwein ist da eher der genießer Typ.Hängebauchschwein Kumpel mit seinen Hühnern Er wohnt mit den Hühnern im Freilauf, links neben dem HofMarkt. Diese Art „Community“ funktioniert einwandfrei. Der friedliche Schweinemann schiebt am liebsten seinen Bauch in die Luft und sonnt sich den ganzen Tag.

Share Button

Hofeigenes Geflügel

Wir schlachten jeden Donnerstag frisch. Ab Mittags liegen die Hähnchen, Suppenhühner und Perlhühner abholbereit in der Geflügeltheke.

Von Freitag bis Sonntag kann das leckere Fleisch gebraten, gegrillt, gekocht und eingefroren werden. Oft ist das Geflügel ab Freitag Abend ausverkauft.

Unser Tipp: Rufen Sie uns an, damit wir Ihre Bestellung für Sie zurück legen können.

Wichtig zu wissen: Bei uns bekommen die Tiere keinerlei Antibiotika! Das Getreidefutter ist gentechnikfrei und kommt aus der 800 Meter nahe gelegenen Staudachmühle.

 

Brathähnchen

Die kleinen Küken kommen am Tag nach dem Schlüpfen zu uns.
Für zwei Wochen leben die plüschig-gelben Tiere im warm beheizten Aufzuchtstall und im „Stall-Guck“, direkt im HofMarkt.
Danach ziehen sie um, in einen großen Stall mit Frischluft und Wintergarten.

Zwei Perlhühner und ein Hähnchen beim Sonnenbad.

 

Perlhühner

Diese weiß gepunkteten Feder-Tiere machen viel krach und gehören zur Familie der Fasane. Sie haben ein sehr zartes und dunkleres Fleisch. Rezepte und frisch geschlachtete Perlühner bekommen Sie von Herbst bis Weihnachten von Ihrem HofMarkt-Team.

 

Hühner

Hühner im Grünen

Die Kempter-Hühner bekommen alle Auslauf ins Grüne und sind aufgeteilt in drei kleine Herden. In der kalten Jahreszeit scharren die Hennen gerne im Freiluft-Wintergarten. Aus den Eiern werden unsere Nudeln, feiner Eiersalat und viele andere HofMarkt-Spezialitäten gemacht.

 

Gänse

Weiße Gänse auf der Bio-Weide vom Kempterhof

 

Ab August dürfen die jungen Gänse auf‘s Feld. Die schönen weißen Schnatter-Tiere, sehen Sie auf der Bio-Wiese neben dem Parkplatz.

 

Bestellen sie sich eine Kempter-Gans für November, Dezember oder gleich für Weihnachten.

An Weihnachten ist die Nachfrage so hoch, dass wir seit vielen Jahren zusätzlich Enten und Gänse von der Großfamilie Dangel beziehen. Mehr Infos darüber sehen Sie in diesem Videointerview.

 

Share Button

Schweine gleich um die Ecke!

Wir kennen Josef und Bettina Marschall persönlich und waren bei ihnen auf dem Bauernhof in Bodnegg, zur Besichtigung der Schweinehaltung.

Und wir sind begeistert!

Die Ferkel werden auf dem Hof geboren und mit Herrn Marschalls selbst erzeugtem Getreide aufgezogen. Er hat das „Allgäufutter“ entwickelt, das Weizen, Weidegras, Gerste, Stroh, Rapsöl und Rapskuchen beinhaltet. Durch dieses individuell gemixte Menü bietet er den Schweinen ein besonders regionales und gesundes Futter, mit hohem Rohfaseranteil.

Ein Schwein steht im Stroh und schaut neugierig.

Wenn die jungen Schweine groß genug sind, kommen sie in einen Freiluftstall mit viel Stroh und Sonnenschein.

Dort haben sie es richtig schön und es ist super sauber!

Herr Marschall bringt die Schweine persönlich zum regionalen Metzger. Dieser liefert uns dann das Fleisch auf den Kempterhof.

Share Button

Biologische Rinder

weidekuehe_vom_kempterhof

Unsere Rinderherde, darf sobald es der Frühling erlaubt, auf die Weide. Der Vorteil an unserer Mutterkuhhaltung ist, dass die Kälbchen fast ein ganzes Jahr bei den Kühen bleiben und die Milch ihrer Mutter trinken.

Ungefähr 20 Allgäuer Braunvieh Kühe, leben mit ihren Kälbern bei uns auf dem Hof. Zum Fressen gibt‘s frisches Gras, leckeres Wiesenheu, Silage und gepresste Gras Kobs, alles von den hofeigenen Wiesen. „Julius“ der große blonde Stier im Stall, ist von Natur aus ohne Hörner.

Martin Kempter fährt die Rinder persönlich zum regionalen Metzger. Durch unseren Bezug zur Herde von den Kälbern bis zur ältesten Mutterkuh, garantieren wir für eine besondere Qualität
– hinter der wir stehen.

Kaufen Sie bei uns in der Theke: Saftige Steaks, Rouladen, Grillspieße, Suppenfleisch und Braten. Alles vom eigenen Bio-Jungrind. 

Share Button